Zwischen dem Snowdonia Nationalpark im Norden und den Brecon Beacons im Süden liegen sattgrünes hügeliges Farmland weißgetupft mit unzähligen Schafen, große Seen umrahmt von geheimnisvollen Wäldern und traditionelle Marktstädtchen unter einem hohen weiten Himmel, in dem Rotmilane ihre Kreise ziehen. Vor der weit geschwungenen Cardigan Bay mit ihren perfekt geformten Buchten, kleinen Häfen und Badeorten tummeln sich Delfine – und am dunklen Nachthimmel funkeln hier die Sterne besonders hell. Das ist Mittelwales.

Auf zwei Rädern

Klassische Mountainbike-Trails finden Biker in den Brecon Beacons und den Cambrian Mountains, darunter spezielle Singletrails durch verwunschene dunkle Wälder. Apropos Wälder – wir sind anderen weit voraus: Der bahnbrechende Coed y Brenin Forest Park in einem Wald nahe Dolgellau war Großbritanniens erstes Mountainbike Centre. Hier gibt es alles: von sanften Familienrouten bis hin zu schweren Trails wie dem 38,6 km langen „Brenin Biest“, Mountainbike-Kurse und Fahrradverleih.

Drei Männer auf Mountainbikes, die auf einem Hügel mit Blick auf grüne Berge stehen.
Mountainbiker in Ceredigion, Mittelwales

Zu Fuß

Erleben Sie Mittelwales auf die schönste Art und Weise: wandernd durch die sagenhafte Landschaft des Elan Valley mit seinen großen Stauseen, über die weiten Berge oder durch Schluchten im „Land der Wasserfälle“. Oder Sie folgen dem Offa’s Dyke Path, einem Grenzwall, der im 8. Jh. zwischen England und Wales errichtet wurde. Und an der Küste beeindruckt der Weg nach Ynys Lochtyn, einer Gezeiteninsel, die unterhalb eines Bergfrieds aus der Eisenzeit im Meer liegt.

Wasserfall inmitten eines grün bewachsenen Waldes.
Grüne Hügellandschaft
Im Brecon Beacons Nationalpark

Für Sternegucker

Unser Nachthimmel ist frei von Lichtverschmutzung und daher tiefschwarz. Die Brecon Beacons sind ein international ausgewiesener Sternenpark und zusammen mit den Cambrian Mountains, einem Lichtschutzgebiet, perfekt um den Weltraum zu erforschen. Neu sind sechs ausgewiesene „Astro Tourism Trails” (80 km), von denen man die beste Sicht auf die Sterne hat.

Leuchtender Sternenhimmel über mit Schnee bedeckten Bergen.
Sternenhimmel über dem Brecon Beacons Nationalpark

Die Beacons und darüber hinaus

Die grünen Berge des Brecon Beacons Nationalparks erstrecken sich von der walisischen Grenze bis zum Stadtrand von Swansea. Weite, offene und ungezähmte Landschaften wie diese prägen einen Großteil von Mittelwales, darunter die wilden Cambrian Mountains, die sich durch das Herz des Landes ziehen bis hin zum mystischen Berg Cader Idris, der hoch über dem Städtchen Dolgellau thront, am südlichen Rande des Snowdonia Nationalparks.

Das Grenzland ist lieblich mit seinen charmanten Orten und hübschen Marktstädtchen wie Knighton und Welshpool. Genießen Sie doch die Landschaft bei einer Fahrt in der historischen Schmalspurbahn Welshpool & Llanfair Light Railway.

Gipfel eines grün bedeckten Berges.
Blick auf raue Berggipfel und einen See inmitten der Berglandschaft.
Cader Idris, Snowdonia Nationalpark

Baywatch

Die 290 Kilometer lange Cardigan Bay ist ein echtes Küstenparadies, mit Flussmündungen, langen Stränden und versteckten Buchten, Badeorten und Fischerhäfen, alles geprägt von der beruhigenden Atmosphäre in Mittelwales.

Kleine Bucht mit Sandstrand umgeben von grün bewachsenen Klippen.
Mwnt, Ceredigion, Mittelwales

Kunst

Zeitgenössische walisische Kunst ist im Museum of Modern Art in Machynlleth ausgestellt, in Aberystwyth befindet sich Wales‘ größtes Kunstzentrum und mithilfe des „Ceredigion Art Trails“ kann man sich ganz individuell eine Route zu Kunstgalerien, Studios, Ateliers, Ausstellungen und Workshops zusammenstellen.

Blick auf eine Stadt direkt am Meer mit einer Burgruine im Vordergrund.
Die Universitätsstadt Aberystwyth, Mittelwales

Die Vergangenheit ist allgegenwärtig

Besichtigen Sie unsere Burgen, Schlösser, Kirchen und Abteien. Das massive Harlech Castle – es gehört zum Weltkulturerbe – steht auf einem Felsen hoch über der Küste mit Blick auf die Berge Snowdonias. In Pontrhydfendigaid spielte die stille Abtei Stata Florida eine äußerst einflussreiche Rolle im walisischen Mittelalter und zog viele Poeten, Prinzen und Priester an.

Blick durch ein schwarzes Gitter-Tor vor der Ruine einer alten Abtei.
Blick auf eine alte Burg auf einem grün bewachsenen Berg, der über einer kleinen Stadt thront.
Strata Florida Abbey und Harlech Castle, Mittelwales

Insider-Tipps

  • Delfine lieben es. Das kristallklare Wasser der Cardigan Bay ist Heimat der größten Delfinschule Europas. Delfine, Schweinswale und Robben können von New Quay aus beobachtet werden.
  • Unternehmen Sie eine entspannte Bootsfahrt auf dem Monmouthshire and Brecon Canal, einer wunderbar grünen Wasserstraße durch die Brecon Beacons.
  • Wales ist berühmt für seine Links-Golfplätze. Aberdovey und der Royal St David in Harlech sind zwei der besten.
  • Prunkvolles Powis. Es ist kaum zu glauben, dass das prächtige Schloss Powis Castle (National Trust) nahe Welshpool einst als massive Grenzfeste errichtet wurde.
  • Willkommen in Llanwrtyd Wells. Großbritanniens exzentrischste Kleinstadt, in der verrückte Events wie Schlammschnorcheln und Wettrennen Mensch gegen Pferd stattfinden.
  • Aberystwyth ist Heimat der Nationalbibliothek von Wales, einer Schatzkammer unseres kulturellen Erbes.

Ähnliche Beiträge