Mein Zuhause ist Porthcawl, wo ich aufgewachsen bin und wo heute noch viele meiner Familienmitglieder leben

Ein paar Angehörige meiner Familie gehen immer noch in die gleichen Schulen, in die ich damals ging, und in die gleiche Kirche, wo wir alle getauft wurden. Ich mag diese Beständigkeit der Traditionen. Eine meiner besten Freundinnen lebt in Newton Village bei der normannischen Kirche. Ich liebe diese Gegend, weil sie sich kaum verändert hat und mich immer noch an meine Kindheit erinnert.

Windsurfing board and beach, Porthcawl
Lifeguard station (with surfboards to foreground), Rest Bay, Porthcawl
Rest Bay, Porthcawl

Ich bin glücklich, dass ich oft nach Porthcawl zurückkehren kann

Es ist so ein schöner Ort, zu dem erstaunliche sieben Strände gehören. Ich gehe gerne auf dem öffentlichen bis zur Rest Bay spazieren und ich finde die Stadt im Winter wirklich wunderschön, wenn die Flut hoch steigt und der Schaum der Wellen über die Promenade spritzt. Ich habe so viele glückliche Erinnerungen an meine Kindheit hier. Ich hatte wirklich großes Glück.

Das ist das Besondere an walisischen Stränden, man sieht wirklich etwas Außergewöhnliches, vor allem wenn die Sonne scheint."

Der Geist eines Ortes ist für meine Arbeit sehr wichtig

Ich denke, dass es dieses Gemeinschaftsgefühl ist, das an Orten wie Barry entsteht, wo ein Großteil von Gavin & Stacey gedreht wurde, oder Ferndale, wo wir Stella gefilmt haben. Beide Orte haben ihre ganz eigene Schönheit. Ich mochte es immer sehr gerne, wenn wir in ‘Stellas Straße’ in Ferndale gedreht haben, teilweise wegen der beeindruckenden Aussicht über das Tal, aber auch wegen der Freundlichkeit der Gemeinschaft dort und wie die Leute oft vor ihren Haustüren standen um sich mit uns zu unterhalten.

beach Barry Island
Whitmore Bay, Barry, South Wales

In Barry liebe ich Marcos Café und die weitläufige Strandpromenade

Barry ist Porthcawl etwas ähnlich, was im Winter so dramatisch ist. Der Knap und der Barry Beach sind auch fantastische Strände. Der eine ist ein Sandstrand, der andere ein Kiesstrand und beide sind wirklich sauber. Wir haben die Bank Holiday-Episode von Gavin und Stacey am Barry Beach gefilmt und hatten wirklich Glück mit dem Wetter. Das ist das Besondere an walisischen Stränden, man sieht wirklich etwas Außergewöhnliches, vor allem wenn die Sonne scheint. Vor ein paar Jahren war ich auch Co-Autorin eines Hörspiels, das Cyhiraeth heißt und von den eindringlichen Klängen inspiriert wurde, die Seeleute angeblich vor der Küste bei Sker Point und und den Tusker Felsen gehört haben. Dabei bedeutete das eine Warnung vor gefährlichen Stürmen und auch dass sie schleunigst an Land zurückkehren sollten!

Abergavenny Road, South Wales
Carreg Cennen Castle
Luftaufnahme von Abergavenny und Schloss Carreg Cennen in der Nähe von Llandeilo

Die wilde Landschaft von Wales ist so inspirierend

1996 habe ich in einem BBC- Historienfilm namens Drover’s Gold mitgespielt. Er wurde als Welsh Western vermarktet und handelte von einer Kuhherde, die von Westwales nach London getrieben wurde. Ich liebte diese Rolle. Ich besuchte Orte wie Lampeter and Llandeilo zum ersten Mal, ebenso Abergavenny und Crickhowell. Ich habe mich in alle verliebt. Diese Orte kamen mir irgendwie unberührt vor und ich bin seitdem mehrmals zurückgekehrt.

Aerial view of Worm's Head, Rhossili
Luftaufnahme von Worm's Head, Rhossili, Halbinsel Gower  

Es gibt eine Fülle von Orten, wohin man sich zurückziehen kann, um abzuschalten und Ruhe zu finden

Als Kind bin ich zum ersten Mal nach Gower gefahren, und zwar in den Wohnwagen meiner Tante Lynne in Llangennith. Der Ausblick über Rhossili Bay und Worm’s Head ist unschlagbar, ob das jetzt mitten im Winter oder mitten im Sommer ist. Das ist ein Ort, wohin ich mich zurückziehen würde, wenn ich mich verstecken wollte. Ich habe auch ganz besondere Ferienerinnerungen aus der Kinderzeit vom Leuchtturm South Stack auf Anglesey und von einer winzigen Kirche names Mwnt in Ceredigion. Und ich muss sagen, weil ich es sowieso allen Leuten empfehle dorthin zu gehen, St Fagans National Museum of History bei Cardiff ist ganz wunderbar.

 

South Stack lighthouse at sunset, Anglesey
Church of the Holy Cross, Mwnt, Ceredigion
South Stack Leuchtturm, Anglesey und Mwnt, Ceredigion

Wenn ich eine Route vorschlagen müsste, um die Schönheit von Wales zu zeigen, würde ich im Süden anfangen

Wenn man die Severn Bridge überquert hat, würde ich empfehlen eine Küstenstraße zu nehmen, die auch als The Coastal Way bekannt ist und dem Umriss von Wales folgt. Ich würde vorschlagen, alle Inseln zu besuchen, Caldey und Thorne Island eingeschlossen, wo ich 1993 ein Wochenende mit den Freundinnen meiner Schwägerin zu ihrem Junggesellinnenabschied verbracht habe. Wir mussten mit einem winzigen Boot dorthin fahren. Danach können Sie dann die schönen Seiten von Aberaeron und Aberystwyth und der Halbinsel Llŷn genießen.

couple walking alone beach, Caldey Island
Caldey Island, West Wales

Ich würde auf jeden Fall auch einen Besuch in Portmeirion in Nordwales empfehlen. Ich habe dort vor drei Jahren ein paar reizende Tage mit meinem Vater verbracht und war ganz begeistert von seiner attraktiven, malerischen Architektur.

Portmeirion
Portmeirion
Portmeirion, Gwynedd, North Wales  

Wenn ich dann einmal ganz herumgekommen bin, dann würde ich zurück nach Süden gehen. Ich würde wahrscheinlich dem Cambrian Way an der A470 entlang folgen und meine Welsh Rarebits Broschüre aufschlagen, die alle gemütlichen B&Bs und kleinen Hotels in Wales auflistet. Und dann würde ich wieder zurück nach Norden wandern, und zwar am Offa’s Dyke entlang. Mein Bruder Julian hat das kürzlich gemacht – was für ein Held!

Ähnliche Beiträge