In Wales lebt es sich gut, nicht nur in den Ferien. Es ist eine moderne Nation mit einer sehr vielfältigen wirtschaftlichen, kulturellen und freizeitfreundlichen Landschaft, die Arbeit, Erholung und Spiel mühelos zum Vergnügen machen.

Dr. Alan Parker ist 2013 mit seiner Frau und zwei Kindern ins Vale of Glamorgan gezogen. Jeden Tag pendelt er zur Universität Cardiff, wo er an der medizinischen Fakultät an weltführender Forschung, die darauf abzielt, Krebs mit genetisch veränderten Viren zu bekämpfen, beteiligt ist. "Südwales ist ein sehr einladender und erschwinglicher Lebensraum mit fantastischer Lebensqualität," sagt er. "Wir haben eine wunderschöne Landschaft um uns herum, aber auch lebendige Städte wie Cowbridge oder Penarth."

Physic Garden, Cowbridge
Penarth Pier, Tal von Glamorgan, Südwales
Physikgärten, Cowbridge und Penarth Pier, Vale of Glamorgan

"Als wir hierhergezogen sind, war das wegen der Balance zwischen Leben und Arbeiten," sagt Julian Rollins, ein Journalist, Moderator und Autor von Wanderführern für Pembrokeshire und Ceredigion. "Ich habe vorher in Birmingham gelebt und mein Weg zur Arbeit auf der M6 hat oft zwei sehr stressige Stunden gedauert. Ich kam oft erst dann nach Hause, wenn die Kinder schon lange im Bett waren."

Die Familie lebt nun in dem Dorf Abercych in Pembrokeshire an der Küste der Cardigan Bay in Südwales. "Eine der schönsten Seiten am Leben hier ist, dass wir nur 20 Minuten vom Meer entfernt wohnen: an den Strand zu gehen ist jeden Tag möglich. Als die Kinder jünger waren, konnten wir sie von der Schule abholen und dann einfach zum Schwimmen oder Surfen fahren."

Blick auf Poppit Sands und Cardigan Bay auf der Suche von Gwbert Ceredigion
Kleine Bucht mit Sandstrand umgeben von grün bewachsenen Klippen.
Poppit Sands und Cardigan Bay von Gwbert, Ceredigion und Mwnt, Ceredigion

Lowri Williams ist in ihre Heimatstadt Bangor in Nordwestwales zurückgekehrt um dort als Polizeichefin für die Kommissarin für die walisische Sprache zu arbeiten. "Die walisische Sprache ist ein Kernbestandteil meines Lebens und meiner Identität," sagt sie, "und es war mir sehr wichtig, dorthin zurückzukehren, wo ich meine Kindheit verbracht habe, um meinen eigenen Sohn großzuziehen und auch zur Gemeinschaft und ihrer Zukunft beizutragen."

"Es ist toll, dass wir so viele Outdoor-Aktivitäten um uns herum in Anglesey und Snowdonia haben. Ich kann den ganzen Tag an meinem Schreibtisch sitzen und doch abends auf einem Berggipfel stehen und die wunderbare Aussicht genießen."

Snowdonia-Landschaft, bergige Routenbild aus der Mitte der Straße
 Die Köpfe von fünf Personen von hinten, die in eine bunte Decke eingewickelt sind, mit dem Meer im Hintergrund.
Pen y Pass, Snowdonia und Portmeirion

In Wales ist es wirklich möglich, eine erfüllende Karriere mit einem inspirierenden Leben außerhalb des Arbeitsplatzes in Einklang zu bringen. Was die Arbeit angeht, kann sogar das tägliche Pendeln seine schönen Seiten haben, als eine lästige Unbequemlichkeit zu sein.

Diejenigen, die zweimal am Tag durch den wunderschönen Brecon Beacons Nationalpark fahren, können eine Landschaft genießen, die viel inspirierender ist als ein U-Bahntunnel in London. Und man kann sich kaum einen schöneren Start in den Tag wünschen, als Llanelli auf einer Bahnstrecke anzusteuern, die vom Guardian 'die malerischste Strecke in ganz Großbritannien' genannt wurde. Unsere Verkehrswege sind gut und sie werden immer noch besser. Im Eisenbahnverkehr soll ein Haupt- und Nebenstreckenausbauprogramm in den kommenden Jahren Reisezeiten verkürzen, die Zahl der Werktagsverbindungen erhöhen und neue Züge und Bahnhöfe einrichten.

Luftaufnahme des Brecon Beacons
Sgwd yr Eira Wasserfall, Brecon Beacons
Luftaufnahme der Brecon Beacons und Sgwd yr Eira, Brecon Beacons

Für viele, die nach Wales ziehen, ist das Versprechen eines besseren Familienlebens ein ausschlaggebender Faktor. Die Schulen am Ort sind das Herzstück jeder walisischen Gemeinschaft. Das Land hat sein eigenes Bildungssystem, das sich von dem des restlichen Großbritanniens unterscheidet und Estyn, die Institution, die den Bildungsstandard überwacht, hat 77% aller Schulen als gut oder ausgezeichnet eingestuft. Jedes Kind hat die Chance Walisisch zu lernen oder sogar das ganze Fächerspektrum in der Sprache zu bekommen. Für Erwachsene gibt es auch mehrere Möglichkeiten, Walisisch zu lernen, von Vollzeit-Präsenzkursen und Abendkursen bis hin zu informellen Sprachgruppen in örtlichen Cafés, wo man einfach vorbeikommen und seine Konversationsfertigkeiten aufpolieren kann.

Mädchen, die auf einer Bank im Bute Park, Cardiff
Lernen in Bute Park, Cardiff

Wales ist ein vielfältiges und weltoffenes Land. Unser bekanntestes LGBT+ Festival ist Pride Cymru, dessen Höhepunkt 'The Big Weekend,' das große Wochenende in Cardiff ist. Es ist ein fröhlicher, berauschender Mix aus Musik und Straßenumzügen, bei denen die Regenbogenflagge stolz von Cardiff Castle bis hinunter zur Bay weht. Dann gibt es auch noch das Iris Prize Festival, eines der etabliertesten LGBT+ Filmfestivals im ganzen Land.

Regenbogenfahnen auf Cardiff Castle
Männlichen Partner Hand in Hand bei Pride Cymru Festival
Menschen bei Pride Cymru Festival
Pride Cymru Festival in Cardiff

Unsere acht Universitäten erscheinen regelmäßig im Spitzenbereich der Ranglisten für Studentenzufriedenheit der britischen Universitäten und sie sind auch weltweit renommiert für ihre akademische Exzellenz in einem breiten Fächerspektrum."

Unsere acht Universitäten erscheinen regelmäßig im Spitzenbereich der Ranglisten für Studentenzufriedenheit der britischen Universitäten und sie sind auch weltweit renommiert für ihre akademische Exzellenz in einem breiten Fächerspektrum. Dies hat eine große Zahl von ausländischen Studierenden angezogen, die mittlerweile über 19.000 zählen und aus über 170 Ländern kommen.

Schüler außerhalb Bangor Universitätsgebäude
Männliche Mitarbeiter arbeitet in einem Computer CEMAS - Centre of Excellence in Mobile Anwendungen und Dienste, University of South Wales
Studentin im Labor, Swansea University
Bangor University, University of South Wales und Swansea University

Wir sind wirklich eine Nation mit starker internationaler Perspektive, dank unserer lange gepflegten Verbindungen in Bildung, Business und Kultur zu anderen Ländern und Regionen in aller Welt.

Unsere Hauptstadt ist ein Flickenteppich verschiedenster Kulturen. Sie ist das Erbe einer Zeit, wenn Kohle und Eisen die Welt regierten und Cardiff einen der wichtigsten Häfen in der Welt hatte. Kaufleute und Seeleute aus allen seefahrenden Nationen kamen in die Tiger Bay um dort ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Unzählige Tausend von ihnen entschlossen sich zu bleiben und wurden zu stolzen Walisern, doch sie gaben noch ihre Bräuche und Kultur an ihre Kinder weiter.

 Außenansicht der Vorderseite des Pierhead-Gebäudes in Cardiff Bay
 Außenmauerwerk des Pierhead-Gebäudes in Cardiff Bay mit den Worten "Bute Docks Company"
Das Pierhead-Gebäude in der Bucht von Cardiff (Cardiff Bay) war 1947 das Verwaltungsbüro für den Hafen von Cardiff

In Wales gibt es viele alteingesessene Einwanderergemeinschaften aus vielen Ländern, wobei die Inder, die Iren und die Chinesen die größten Gruppen bilden. Oft geschieht kultureller Austausch in beide Richtungen: St David’s Day Feierlichkeiten zu Ehren des walisischen Nationalheiligen finden in Chongquing statt, genauso wie man das chinesische Neue Jahr in ganz Wales feiert.

In Wales lebt es sich gut, nicht nur in den Ferien. Es ist eine moderne Nation mit einer sehr vielfältigen wirtschaftlichen, kulturellen und freizeitfreundlichen Landschaft, die Arbeit, Erholung und Spiel mühelos zum Vergnügen machen.

Ähnliche Beiträge

Surfer und van, Rest Bay

Eine Frage der Balance

Malerische Pendlerstrecken, Surfen nach der Arbeit und Festivals am Wochenende machen es möglich, die perfekte Balance zwischen Leben und Arbeiten in Wales zu finden.

Themen:

Llun o'r awyr o feiciwr mynydd yn beicio dros bont fechan a choed ar y ddwy ochr

Ein Paradies für Radler

Von den Bergen bis in grüne Täler – wer auf den Mountainbike-Strecken in Wales unterwegs ist, entdeckt den Abenteurer in sich.  [VisitWales.com/de ?]